"Fit-For-Care" - Schulabschlüsse für die Pflege am Weiterbildungskolleg Siegen

1. Ausgangslage und Ziel:

Der Bedarf an Pflegekräften insbesondere in der Altenpflege steigt und wird auch weiterhin steigen. Ein besonderer Bedarf wird sich zukünftig auch bei der Pflege von Migrantinnen und Migranten ergeben, auf die die Pflege bisher noch kaum eingestellt ist. Hier kann es besonders hilfreich sein, Migranten und Neuzugewanderte für die Pflegeberufe zu gewinnen.

Mindestvoraussetzung für die Ausbildung zum/zur PflegehelferIn ist der Hauptschulabschluss (mindestens HS Klasse 9), den aber nicht alle BewerberInnen mitbringen. Damit möchten wir insbesondere auch Neuzugewanderte ansprechen, die häufig noch keinen deutschen Schulabschluss nachweisen können. Für diese TeilnehmerInnen möchten wir ein schulisches Angebot machen. Wir ermöglichen ihnen einerseits den Schulabschluss nachzuholen und andererseits einen praxisorientierten Einstieg in den Pflegeberuf zu bekommen und damit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

2. Unser Angebot:

Das Weiterbildungskolleg Siegen bietet die Möglichkeit, Schulabschlüsse zu vergeben und stellt das schulische Angebot bereit. Es bietet darüber hinaus den organisatorischen Rahmen (durch einen angepassten Stundenplan) in Kooperation mit Herrn Raimund Hellwig das Projekt „Fit-For-Care“ zu realisieren. Der Unterricht findet am Vormittag im Schulgebäude des Weiterbildungskollegs statt.

Das Angebot erstreckt sich über drei Semester. Voraussetzung ist eine Sprachkompetenz, die ungefähr auf dem Niveau B1 liegt. Interessenten, die diese Sprachkompetenz noch nicht erreicht haben, können vorher in den FFM-Kurs (Fit-Für-Mehr) eingegliedert werden, der das Ziel hat, durch gezielte Sprachförderung die Eingliederung in die Kurse der (Abend-) Realschule zu ermöglichen.

Alle anderen ohne Schulabschluss gehen in den Vorkurs.

Interessierte, die schon einen Hauptschulabschluss (HS9) mitbringen, können auch direkt im 1. Semester starten.

Es wird Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Gesellschaftslehre und Naturwissenschaften und dem zusätzlichen Fach Fit-For-Care erteilt. Insgesamt werden pro Woche 20 Unterrichtsstunden unterrichtet, in der Regel findet der Unterricht von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:50 Uhr bis 12:30 Uhr statt.

Die Fächer Englisch, Mathematik, Deutsch, Gesellschaftslehre und Naturwissenschaften werden von den Lehrerinnen und Lehrern des Weiterbildungskollegs unterrichtet. Diese Fächer sind bewertungsrelevant, auf der Grundlage der Semesterabschlussnoten wird also entschieden, ob eine Versetzung in das nächste Semester möglich ist oder ob ein Abschluss vergeben werden kann. Das Fach Fit-For-Care ist nicht versetzungsrelevant. Die erfolgreiche Teilnahme wird aber auf den Zeugnissen vermerkt.

Alle Fächer werden möglichst mit Fokus auf die spätere berufliche Tätigkeit unterrichtet. Die Erweiterung der Sprachkompetenz hat in allen Fächern einen hohen Stellenwert.

Verbunden mit der Teilnahme an dem Projekt sind Sprachstandtests in jedem Semester. Sie erteilen nicht nur Auskunft über die sprachlichen Fortschritte, sondern bieten auch dem potenziellen Arbeitgeber einen Hinweis darauf, ob die Teilnehmenden sprachlich ausreichend qualifiziert sind, um in der Ausbildung mithalten zu können. Die Ergebnisse werden den Teilnehmenden schriftlich bescheinigt und können auf dem Zeugnis vermerkt werden.

Der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 kann frühestens nach zwei Semestern, der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 nach drei Semestern vergeben werden. Es ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, den Realschulabschluss oder auch die (Fach-) Hochschulreife am Weiterbildungskolleg zu erwerben.



Flyer
als PDF

Hier können Sie sich den aktuellen Flyer mit allen wichtigen Infos anschauen!